DFB-Sportdirektor Robin Dutt sieht Mainz-Coach Thomas Tuchel trotz seiner viel kritisierten Wutausbrüche an der Seitenlinie als "einen tollen Typen".

Im SPORT1-Interview (ab 18.30 Uhr auf SPORT1 in Bundesliga Aktuell) ging Dutt noch einen Schritt weiter: "Er ist ein emotionaler Typ, der seine Meinung äußert - solche Typen brauchen wir in der Bundesliga! Es ist doch interessant, wenn Trainer immer mal wieder für Diskussionen sorgen."

Vom SC Freiburg, den er als Cheftrainer von 2007 bis 2011 betreute, und dessen Viertelfinal-Erfolg über Mainz im DFB-Pokal ist der 48-Jährige begeistert.

"Der Verein hat eine gute Entwicklung genommen. Sie stehen sehr stabil und sind vor allem gegen den Ball in der Defensive sehr stark. Durch ihren Charakter und ihre Laufbereitschaft sind sie in der Lage, solche Spiele wie in Mainz für sich zu entscheiden. Ich glaube es wird schwer, Freiburg von den internationalen Plätzen weg zu kriegen", erklärte Dutt.

In der Partie gegen 05 kamen die Freiburger nach einem 0:2-Rückstand noch zurück und erzielten in der Nachspielzeit sogar den Siegtreffer.

Auch für SC-Coach Christian Streich ist er voll des Lobes: "Er ist ein sehr liebenswerter Mensch. Er ist ein Fußballverrückter - das stimmt schon, aber privat ist er ein ganz normaler Typ."

Weiterlesen