Der 1. FC Nürnberg hat dank Sebastian Polter seine starke Heimserie gerettet und einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf der Bundesliga erkämpft.

Die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger kam durch das Last-Minute-Tor des Jokers (90.+2) noch zu einem 2:2 (0:1) gegen Hannover 96. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka holte nach zuvor fünf Auswärtspleiten am Stück zumindest wieder mal einen Punkt in der Fremde.

Allerdings verlor Hannover mit dem Remis erst einmal den direkten Kontakt zu den internationalen Plätzen, während die Franken nun schon seit acht Heimspielen in Folge ohne Niederlage sind und weiter einen komfortablen Abstand zum Tabellenkeller haben.

Drei Tage nach der Hinspielpleite in der Europa League bei Anschi Machatschkala trafen Szabolcs Huszti (41.) und Didier Ya Konan (68.) für die 96er, die sich nach schwachem Beginn im Spielverlauf steigerten und so den Punkt verdienten.

Nürnberg hatte dagegen anfangs seine stärkste Phase und verlor aber nach und nach seinen Faden. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Timm Klose (53.) reichte es aber zumindest noch zum Unentschieden.

Weiterlesen