Mit einer eindrucksvollen Gala und einem überragenden dreifachen Torschützen Marco Reus haben zehn Dortmunder Borussen den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga erfolgreich verteidigt.

Drei Tage nach dem Champions-League-Auftritt bei Schachtjor Donezk in der Ukraine setzte sich der deutsche Meister im Verfolgerduell souverän mit 3:0 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt durch.

Dabei mussten die Westfalen nach der Gelb-Roten Karte gegen Julian Schieber (31.) sogar lange in Unterzahl spielen.

Als der Ersatz für den rotgesperrten Robert Lewandowski, den es beim 1:4 eine Woche zuvor gegen den Hamburger SV erwischt hatte, wegen wiederholten Foulspiels den Rasen verließ, hatte Reus seine Mannschaft mit einem frühen Doppelschlag (8. und 10.) bereits in Führung geschossen.

In der 64. Minute machte der Nationalspieler mit Saisontor Nummer elf alles klar. Anschließend sah auch der Frankfurter Takashi Inui (74.) wegen wiederholten Foulspiels "Gelb-Rot".

Weiterlesen