Die Planungen von Bayern Münchens zukünftigem Trainer Pep Guardiola laufen vor seiner ersten Bundesliga-Saison offenbar auf Hochtouren.

Neben dem nach SPORT1-Informationen wohl fixen Transfer von Dortmunds Robert Lewandowski steht jetzt offenbar Tottenhams Juwel Gareth Bale im Fokus.

Wie die "Daily Mail" berichtet, soll Guardiola ein Auge auf den walisischen Mittelfeldspieler geworfen haben. Als Ablösesumme stehen laut englischen Medien 60 Millionen Euro im Raum.

Der 23-Jährige hatte mit starken Auftritten für die Tottenham Hotspur in der Champions League vor zwei Jahren die Aufmerksamkeit mehrerer europäischer Spitzenklubs, vor allem Real Madrid, auf sich gezogen. Doch bislang galt bei Tottenham das Motto: "Gareth Bale ist not for sale!"

In der laufenden Saison erzielte Bale in 22 Premier-League-Partien bereits 13 Tore.

Weiterlesen