Mittelfeldspieler Franca von Hannover 96 steht vor seinem Debüt in der Bundesliga.

Der Brasilianer hat seine Bronchitis auskuriert und wird am Sonntag beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/LIGA total!) aller Voraussicht nach erstmals im 96-Kader stehen. "Er hat gut trainiert und macht den Eindruck, als wenn er einsatzfähig wäre", sagte Trainer Mirko Slomka.

Der Brasilianer solle den Druck auf die beiden etablierten defensiven Mittelfeldspieler Manuel Schmiedebach und Sergio da Silva Pinto erhöhen. Durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Leon Andreasen und Lars Stindl haben die Niedersachsen auf dieser Position einen Engpass.

Der 21-Jährige Franca hatte nach seiner Verpflichtung für Schlagzeilen gesorgt, weil er nicht wie vorher publiziert 1,90 m groß, sondern acht Zentimeter kleiner war. Die "Bild"-Zeitung hatte ihn daraufhin "Schrumpf-Brasilianer" getauft. 96 hatte den Südamerikaner vor dem Transfer nur auf Video studiert.

Weiterlesen