Franczisek Smuda, Trainer des Zweitligisten Jahn Regensburg, rät seinem Landsmann Robert Lewandowski vom Deutschen Meister Borussia Dortmund von einem möglichen Wechsel zum FC Bayern im kommenden Sommer ab.

"Ich habe Lewandowski erst aus der Zweiten Liga zu Lech Posen geholt, ihn dann auch in der Nationalmannschaft trainiert. Ich kenne ihn gut und wünsche ihm, dass er die richtige Entscheidung trifft. Das ist aber seine Privatsache", erklärte der 64-jährige ehemalige polnische Nationalcoach gegenüber SPORT1 und ergänzte:

"Lewandowski sollte meiner Meinung nach in Dortmund bleiben. Er hat sich dort klasse entwickelt und diesen Prozess noch nicht abgeschlossen. Er ist ein junger Spieler, der eine große Karriere vor sich hat. Für den FC Bayern hat er immer noch Zeit."

Stürmer Lewandowski war 2010 vom polnischen Erstligisten Lech Posen nach Dortmund gewechselt und erzielte in der laufenden Bundesliga-Saison schon 13 Tore für den BVB.

Zuletzt war sein Name immer wieder mit den Münchner Bayern in Verbindung gebracht worden. Lewandowskis Vertrag in Dortmund läuft noch bis Juni 2014.

Weiterlesen