Schalke 04 kommt nicht zur Ruhe: Nach der Kritik von Jermaine Jones an den eigenen Fans haben nun auch die Anhänger der Königsblauen untereinander Zoff.

Die "Ultras GE" haben am Montag eine Mitteilung veröffentlicht, nach der sie ihren Austritt aus dem Schalker Fanclubverband erklären.

"Wir bleiben lieber unabhängig und bilden gern mit anderen Fanclubs und Fans eine neutrale Interessenvertretung, welche die Meinungen und Interessen der Fans gegenüber dem S04-Vorstand vertritt", heißt es in dem Statement.

Als Grund nannten die "Ultras GE" die schon von vielen Fans kritisierte Eingliederung des Verbands (SFCV) in den Verein: "Der SFCV vertrat unserer Meinung nach nicht mehr die Interessen der ihm angeschlossenen Fanclubs, sondern immer mehr die des S04-Vorstands", heißt es weiter.

Nach der 1:2-Niederlage der Schalker am Samstag gegen Greuther Fürth hatte Jones das Verhalten der Fans kritisiert: "Die Mannschaft ist jung, braucht Selbstvertrauen und nicht das Gefühl, ein Auswärtsspiel zu haben."

Weiterlesen