Eintracht Frankfurt hat am 20. Spieltag erstmals seit über 14 Jahren wieder beim Hamburger SV gewonnen und Platz vier in der Tabelle erfolgreich verteidigt.

Mit einem Doppelpack (22./36.) sicherte Lakic der Mannschaft von Trainer Armin Veh bei dessem Ex-Klub ein 2:0 (2:0) und damit beste Chancen auf die Qualifikation zur Königsklasse.

Der HSV musste dagegen nach vier Heimsiegen in Serie wieder einen Dämpfer im Kampf um Europa hinnehmen. Frankfurt hatte zuletzt am 14. November 1998 an der Elbe gewonnen. Durch den Sieg haben die Hessen nun dank der Patzer der Konkurrenz sechs Punkte Vorsprung auf Rang fünf.

Weiterlesen