Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund hat nach einem Telefonat mit DFB-Schiedsrichter-Leiter Lutz Michael Fröhlich dessen Versöhnungsangebot angenommen.

Bei LIGA total! erklärte Klopp vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf: "Ich bin auch weiterhin dabei, mir Mühe zu geben. Dass es manchmal verschiedenen Leuten nicht reicht, muss ich akzeptieren, aber mehr kann ich ja nicht tun. Dementsprechend ist es für mich vergessen."

Fröhlich hatte Klopp in einem Radio-Interview vorgeworfen, dass aus "seinem aggressiven Verhalten gewaltsame Exzesse erwachsen können" und nannte das Auftreten Klopps eine "absolute Katastrophe".

Klopp erläuterte nach dem klärenden Gespräch: "Ich habe es so verstanden, dass die Aussagen etwas aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Aber ich habe nicht das Gefühl, nicht völlig aus der Luft gegriffen genannt worden zu sein."

Weiterlesen