Der FC Bayern München hofft im Heimspiel gegen Hannover 96 noch auf einen Einsatz von Franck Ribery.

"Franck hat am Donnerstag knapp eine Stunde lang das Mannschaftstraining mitabsolviert, hat es gut gemacht. Wenn sich die Situation nicht verschlechtert, ist es selbstverständlich, dass er das Abschlusstraining voll durchzieht und von Anfang an spielen wird", sagte FCB-Coach Jupp Heynckes am Freitag.

Der Franzose Ribery laborierte zuletzte an einer Rippenprellung. In der Champions-League-Partie beim FC Valencia stand Ribery zwar über die gesamte Spieldauer auf dem Platz, klagte danach aber über Schemrzen.

Auch Jerome Boateng absolvierte am Donnerstag das Mannschaftstraining, "ohne Beschwerden", wie Heynckes sagte.

Der Nationalspieler dürfte damit zwei Wochen nach seinem gegen Eintracht Frankfurt erlittenen Muskelfaserriss wieder im Kader stehen. Dafür ist Innenverteidiger Daniel van Buyten gegen Hannover fraglich. Der Belgier ist laut Heynckes "leicht erkältet".

Definitiv ausfallen werden der an der Leiste operierte Luiz Gustavo sowie Arjen Robben. Der Niederländer habe nach seinem "leichten Muskelfaserriss" (Heynckes) das Lauftraining aufgenommen und arbeite an seiner Fitness.

"Ich kann keine Prognose stellen, wann er wieder spielt", sagte Heynckes: "Aber er fühlt sich wesentlich besser." Hannover hat die letzten fünf Gastspiele in München mit 2:20 Toren verloren.

Weiterlesen