Dem Bundesligisten Schalke 04 liegen nach Auskunft von Sportdirektor Horst Heldt derzeit "keine konkreten Anfragen" anderer Klubs für Stürmer Klaas-Jan Huntelaar und Spielmacher Lewis Holtby vor.

Die Verträge der beiden Offensivspieler laufen am Saisonende aus.

Vor allem bei Holtby seien die Gespräche über eine Vertragsverlängerung "in der Endphase, es geht noch um Details", sagte Heldt: "Eine Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen." Bei Huntelaar würden sich die Verhandlungen wahrscheinlich noch bis in den Januar ziehen.

Heldt betonte, dass kein Klub wegen eines Transfers angefragt habe, "aber wenn jemand Interesse hätte, würde ich das wohl erst aus der Zeitung erfahren".

Huntelaar und Holtby sollen mindestens bis zum Saisonende bleiben. Die Frage eines möglichen Wechsels in der Winterpause, der Schalke noch eine Ablöse einbringen würde, stelle sich derzeit nicht. "Erst wenn jemand Interesse signalisiert, werde ich mich damit beschäftigen. Unser Ziel bleibt es aber, mit beiden Spielern zu verlängern", sagte Heldt.

Weiterlesen