VfB Stuttgart bemüht sich intensiv um eine Verpflichtung des polnischen Stürmer-Talents Arkadiusz Milik.

"Es ist so, dass wir in dieser Sache bereits unheimlich viel unternommen haben, doch es wird nicht einfach, den Wechsel jetzt auch zu realisieren", sagte Sportdirektor Fredi Bobic der "Stuttgarter Zeitung".

Der 18 Jahre alte Milik steht noch bis 2016 bei Gornik Zabrze unter Vertrag. Neben dem VfB sollen Borussia Dortmund, Schalke 04 und der FC Everton Interesse haben.

Die Ablösesumme für den Angreifer dürfte zwischen drei und vier Millionen Euro betragen. Bobic wähnt die besseren Karten in seiner Hand, weil der VfB der erste internationale Klub war, der an Milik herangetreten ist.

Außerdem hat eine Delegation des Vereins dessen Eltern in Polen besucht, um denen die Perspektiven aufzuzeigen, die ihr Sohn am Neckar hätte. U21-Nationalspieler Milik debütierte im Oktober im polnischen A-Team und hat so noch mehr Interesse geweckt. Bobic: `Das Rennen ist offen."

Weiterlesen