Nach fünf Auswärtssiegen mit 15:0 Toren ist der FC Bayern zum ersten Mal in dieser Saison auswärts erfolglos geblieben. Beim 1:1 (1:0) im 185. fränkisch-bayerischen Derby beim kessen 1. FC Nürnberg musste der souveräne Tabellenführer damit zum zweiten Mal in dieser Spielzeit Punkte abgeben.

Nach der bislang einzigen Niederlage zu Hause gegen Bayer Leverklusen (1:2) hatte der Rekordmeister sogar noch Glück, dass er dem Club, der ab der 76. Minute nach Gelb-Rot für Timo Gebhart in Unterzahl spielte, nicht zum ersten Mal seit Februar 2007 wieder unterlag.

Für den FC Bayern war zunächst alles wunschgemäß verlaufen. Der neunte Saisontreffer von Mario Mandzukic (3.) ließ die Münchner aber auch bald in einen Energiesparmodus verfallen. Nur 50 Sekunden nach der Pause erzielte der Ex-Bayer Markus Feulner mit einem gewaltigen Schuss den Ausgleich (46.), Nationaltorhüter Manuel Neuer sah dabei nicht gut aus.

Der Deutsche Meister Borussia Dortmund hält nach einer Demonstration seiner Heimstärke hält weiter Tuchfühlung zum Spitzentrio.

Gegen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth feierten die Westfalen einen hochverdienten 3:1 (3:1)-Erfolg und damit eine gelungene Genralprobe für das vorentscheidende Gruppenspiel der Champions League am kommenden Mittwoch bei Ajax Amsterdam.

In der turbulenten Anfangsphase hatte Robert Lewandowski (3.) den BVB in Führung geschossen, bevor Zoltan Stieber (5.) der Ausgleich gelang. Mit seinem siebten Saisontreffer (15.) per Foulelfmeter erzielte erneut Lewandowski das 2:1. Kurz vor der Pause erhöhte Mario Götze vor 80.645 Zuschauern in der ausverkauften Arena mit einem spektakulären Solo (42.) gegen die Franken, die seit nunmehr zehn Spielen auf einen Sieg warten.

Das Überraschungsteam von Eintracht Frankfurt hat ausgerechnet gegen den Heimatverein von Trainer Armin Veh zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen den FC Augsburg gewannen die Hessen nach starker Vorstellung 4:2 (2:1) und festigten nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg wieder ihren Platz in der Spitzengruppe.

Der VfB Stuttgart hat seine Auswärtsstärke erneut unter Beweis gestellt. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia kam bei Borussia Mönchengladbach zu einem 2:1 (1:1)-Erfolg und ist damit seit fünf Begegnungen auf fremden Plätzen ungeschlagen.

Martin Harnik (8.) glich die Gladbacher Führung durch Martin Stranzl (7.) postwendend aus. Ein Eigentor von Roel Brouwers sorgte für den Sieg der Gäste (72.). Die Schwaben schlossen mit 16 Punkten zur Borussia auf.

Ein hart erkämpfter Sieg hat die schlechte Heimbilanz des Hamburger SV aufpoliert. Gegen bissige Gäste von Mainz 05 reichte dem HSV ein Treffer des Südkoreaners Son Heung-Min zu einem etwas schmeichelhaften 1:0 (0:0)-Erfolg.

Während der Bundesliga-Dino durch den Dreier vor 51.345 Zuschauern wieder an die Europacup-Plätze heranrückt, müssen die zuletzt starken Mainzer einen Rückschlag hinnehmen, bleiben aber in der Tabelle vor dem HSV.

Nach einer enttäuschenden Leistung hat Hannover 96 gegen Außenseiter SC Freiburg mit 1:2 (1:1) verloren und damit die zweite Heimiederlage der Saison kassiert. Für die Gäste war es der erste Sieg in der niedersächsischen Landeshauptstadt und der erste Dreier nach drei Spielen in der Liga.

Hannover verlor damit den Anschluss zur Spitzengruppe, Freiburg hat mit 16 Zählern nur noch einen Punkt weniger auf dem Konto.

Weiterlesen