Der Streit zwischen Thomas Tuchel, Trainer von FSV Mainz 05, und dem 4. Offiziellen Martin Petersen ist offenbar beigelegt.

FSV-Manager Christian Heidel hat nach eigener Aussage mit DFB-Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel, ein "versöhnliches Gespräch" zu diesem Thema geführt. Auch Tuchel soll in naher Zukunft noch einmal mit Fandel sprechen.

Der Mainzer Coach hatte nach dem Punktspiel gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) seinem Ärger über Petersen Luft gemacht und dem Unparteiischen mit einem Nachspiel gedroht.

"Ich bin in arroganter und abfälliger Art in der Coaching-Zone an meiner Arbeit gehindert worden, das werde ich nicht mehr hinnehmen", hatte Tuchel bei "Sky" gewettert: "Die Schiedsrichter haben in so einem Fall das Mittel, einen Bericht zu schreiben, und das werde ich jetzt selber einmal nutzen. Öffentlich werde ich mich dazu nicht äußern."

Weiterlesen