Franz Beckenbauer ist mit der Arbeit von Bayerns neuem Sportvorstand Matthias Sammer hochzufrieden.

Dem FCB-Ehrenpräsidenten sagt vor allem zu, wie Sammer mitgeholfen habe, das Team nach den drei Vize-Titeln der Vorsaison aufzurichten.

"Matthias hat es geschafft, diesen freien Fall zu stoppen und die Mannschaft in kürzester Zeit in die Erfolgsspur zu bringen", sagte Beckenbauer der "Sportbild".

Und er erklärt Sammers Erfolgsrezept so: "Weil er ein Fanatiker ist! Die Spieler glauben ihm, er war einer der besten Spieler der Welt, Europameister, Fußballer des Jahres. Er ist glaubwürdig, vor allem bei Stars wie bei Bayern."

Zur Zusammenarbeit mit Trainer Jupp Heynckes sagte Beckenbauer: "Jupp hat jetzt auch Vertrauen in Matthias, weil er merkt: Der will ihm nichts Böses, der will nur Erfolg, unter allen Umständen."

Zudem nimmt Beckenbauer zu möglichen Heynckes? Nachfolge-Kandidaten Stellung und sagt zum Mainzer Coach Thomas Tuchel: "Ihm würde ich die Aufgabe grundsätzlich schon zutrauen."

Auch Mirko Slomka, Trainer von Hannover 96, wird positiv bewertet: "Er ist noch nicht so alt, hat aber schon etwas vorzuweisen."

Weiterlesen