Der ehemalige Bremer Innenverteidiger Naldo wünscht sich einen Wechsel von Manager Klaus Allofs vom Bundesligisten Werder Bremen zum Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg.

"Ich hoffe, dass er kommt, er wäre wichtig für uns. Wenn er kommt, würde ich mich freuen", sagte der Brasilianer am Freitag. Der 30-Jährige war vor der laufenden Saison von der Weser nach Wolfsburg gewechselt.

"Klaus Allofs ist ein sehr guter Manager. Er hat eine gute Nase für neue Spieler. Er würde Wolfsburg helfen, aber es wäre natürlich traurig für Werder, weil er so lange dort war", sagte Naldo weiter.

Sein Landsmann Diego, ebenfalls lange bei Bremen unter Vertrag, wollte sich nicht äußern.

Am Donnerstag hatten Medienberichte über einen bevorstehenden Wechsel von Allofs für gehörigen Wirbel gesorgt. Der ehemalige Bundesligaprofi hatte die Berichte über einen bevorstehenden Wechsel allerdings zurückgewiesen.

"Es gab weder Gespräche noch ein konkretes Angebot. Ich bin total fokussiert auf Werder. Das ist die Situation, eine andere stellt sich nicht", sagte er am Donnerstag. Nach "SID"-Informationen hat es allerdings bereits Gespräche zwischen beiden Parteien gegeben.

Der Managerposten in Wolfsburg ist seit der Entlassung von Felix Magath, der Trainer und Manager in Personalunion war, vakant. Die Klubführung hat bereits beschlossen, beide Funktionen künftig wieder trennen zu wollen.

Weiterlesen