Twitter-Sünder Robert Mak ist in den Profi-Kader des 1. FC Nürnberg zurückgekehrt. Nach seiner Verbalattacke via Twitter gegen Trainer Dieter Hecking trainiert der Slowake ab Dienstag wieder mit den Profis. Das entschied der sportliche Vorstand der Nürnberger nach einem Gespräch mit dem 21-Jährigen.

"Wir haben seine Leistungen in der U 23 registriert und sind der Meinung, dass Einsicht bei Robert eingekehrt ist", sagte FCN-Manager Martin Bader zur Rückkehr von Mak, der nach seiner verbalen Entgleisung nur im U-23-Team spielen durfte.

"Robbie kann sich nun wieder im Training für die erste Elf empfehlen", sagte Hecking.

Mak hatte nach seiner Auswechslung zur Halbzeit in der Begegnung beim SC Freiburg (0:3) seinem Unmut freien Lauf gelassen.

Unter seinem mittlerweile abgeschalteten Account waren in einer Mischung aus slowakisch und englisch folgende Worte zu lesen: "Fußball ist eine verschissene Politik. Ich hasse es. Verdammter Trainer." Kurz darauf folgte ein Eintrag mit einer Entschuldigung.

Neben seiner Degradierung zur U 23 wurde dem Slowaken auch eine Geldstrafre in "empfindlicher Höhe" auferlegt, wie der Verein zuletzt bekannt gab.

Weiterlesen