Borussia Mönchengladbach kommt in der Bundesliga nicht in Fahrt.

Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre blieb auch gegen den SC Freiburg lange Zeit blass und musste sich drei Tage nach dem Pokal-Aus mit einem allerdings unglücklichen 1:1 (0:0) begnügen.

Während die "Fohlen" nach zehn Spieltagen im Tabellenmittelfeld feststecken, liegen die Breisgauer mit nur einem Punkt weniger auf dem Konto weiter im Soll.

Igor de Camargo hatte die Borussia in der 49. Minute zunächst in Führung geschossen. Den späten Ausgleich für Freiburg, das zuletzt 1995 in Gladbach gewonnen hatte, erzielte Daniel Caliguri in der 77. Minute per Foulelfmeter.

Nach Party dürfte somit weder Trainer Lucien Favre, der am Freitag 55 Jahre alt wurde und im Spiel auf die Tribüne verwiesen wurde, noch Vorstandsmitglied und Ex-Coach Hans Meyer an seinem 70. Geburtstag zumute gewesen sein.

Weiterlesen