Dem 1. FC Nürnberg ist dank Timo Gebhart der Befreiungsschlag in der Bundesliga gelungen.

Der Club gewann gegen den VfL Wolfsburg nach einer engagierten Leistung verdient mit 1:0 (0:0) und hat nach sechs sieglosen Spielen mit nur einem Punkt den ersten Dreier gelandet. Es war auch der erste Heimerfolg für das Team von Dieter Hecking seit knapp sieben Monaten.

Dagegen war es für die wenig überzeugenden Wolfsburger nach zuletzt zwei Pflichtspielsiegen unter Interimscoach Lorenz-Günther Köstner der erste Rückschlag. Beide Teams stecken nach wie vor im Tabellenkeller fest.

Das vielumjubelte Tor des Tages erzielte Gebhart in der 76. Minute per Kopf nach Flanke von Timothy Chandler.

Weiterlesen