Gladbachs Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka hat mit einem offenen Brief auf die Schmähkritik durch albanische Medien und Fans im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels gegen sein Heimatland Albanien geantwortet.

Der Kosovo-Albaner, der jetzt für die Schweiz aufläuft, wurde mit seinen Teamkollegen Valon Behrami, Xherdan Shaqiri, Blerim Dzemaili und Admir Mehmedi in der albanischen Presse als Verräter bezeichnet und während des Länderspiels ausgepfiffen.

"Wir waren, sind und werden immer auf unsere Herkunft stolz sein, und ich werde immer stolz auf meinen Namen sein", erklärte der Mittelfeldspieler in seinem Brief.

Als Grund für seinen Wechsel zum Schweizer Verband nannte Xhaka den albanischen Verbandspräsidenten Armand Duka, der sich damals für das Talent nicht interessierte und ihm "die kalte Schulter zeigte".

Weiterlesen