Bayerns Mittelfeldspieler Toni Kroos hat sich im SPORT1-Interview zur Rotation des Rekordmeisters geäußert.

"Bei der Qualität ist es möglich für den Trainer zu wechseln. Das tut er auf einzelnen Positionen. Natürlich nicht einfach so, sondern auf den Gegner bezogen, mit einer Idee dahinter. Bisher klappt das sehr gut", sagte der 22-Jährige.

Auch, dass er selbst von der Rotation betroffen sein könnte, stört Kroos nicht. "Natürlich will man jedes Spiel spielen, aber wenn es dann mal nicht so ist, muss man das auch akzeptieren."

Nach drei Toren und drei Assists zuletzt, hofft der Nationalspieler weiterhin im zentralen Mittelfeld zu spielen.

"Ich bin relativ vielseitig einsetzbar im Mittelfeld, aber ich habe auch meine Lieblingsposition. Und die ist da, wo ich aktuell spiele. Ich glaube, im Moment gibt es auch keinen Grund, warum ich da nicht spielen sollte."

Weiterlesen