Spielmacher Rafael van der Vaart hat sich nach dem überraschenden 3:2-Erfolg des Hamburger SV über den Deutschen Meister Borussia Dortmund am 4. Spieltag der Bundesliga auch für seinen Trainer Thorsten Fink gefreut.

"Es war super für den Trainer, mal wieder mit drei Punkten aufzustehen. Ich habe mich auch für ihn gefreut, denn er macht einen super Job - wie er vor der Mannschaft steht und sie motiviert", lobte der Niederländer seinen Coach im "Sportclub" des "NDR"-Fernsehens.

Zugleich warnte van der Vaart nach dem ersten Saisonsieg des HSV aber auch vor verfrühter Euphorie. "Wir sind noch lange nicht da, wo wir hinwollen", so der 29-Jährige.

Weiterlesen