Diego Benaglio wird wohl trotz einer leichten Gehirnerschütterung im Heimspiel am Samstag gegen die SpVgg Greuther Fürth das Tor des VfL Wolfsburg hüten.

"Unsere Ärzte sind optimistisch, was den Einsatz von Diego angeht", sagte VfL-Trainer Felix Magath am Donnerstag.

Den zuletzt angeschlagenen Stürmer Bas Dost wird Magath vermutlich wieder in die Startelf berufen.

"Er hat die letzten Trainingseinheiten gut verkraftet. Mit ihm und Ivica Olic gemeinsam auf dem Platz sind wir wesentlich gefährlicher", sagte Magath, der seine Mannschaft unter Druck setzte: "Am Samstag muss der erste Heimsieg eingefahren werden."

Allerdings warnte der frühere Nationalspieler davor, den Aufsteiger auf die leichte Schulter zu nehmen: "Die Partie wird kein Selbstgänger. Fürth wird bis zum Umfallen kämpfen."

Das Wiedersehen mit SpVgg-Trainer Mike Büskens, der als Interimscoach bei Schalke 04 seinen Stuhl räumen musste, als Magath 2009 bei den Königsblauen anheuerte, sieht er gelassen.

"Ich habe keine Probleme mit Mike Büskens. Da wir nicht zusammengearbeitet haben, gibt es auch keine besondere Beziehung", sagte Magath.

Weiterlesen