Jürgen Klopp schwärmt von seinem Job bei Borussia Dortmund, könnte sich aber auch das Amt des Bundestrainers gut vorstellen.

"Ich habe bei Dortmund den ultimativen Traumjob. Aber natürlich, für jeden Spieler ist die Nationalmannschaft ein Traum, und das Gleiche gilt für einen Trainer", sagte Klopp der "Gala": "Ich habe es ja auch schon mehrfach gesagt: Sollte einer gesucht werden und ich werde gefragt, werde ich nicht ablehnen."

Allerdings hat der doppelte Meistertrainer beim BVB noch Vertrag bis 2016. Ob der aktuelle Bundestrainer Joachim Löw nach seinem 2014 auslaufenden Vertrag beim DFB weitermacht, ist noch nicht geklärt.

Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke hatte einem vorzeitigen Abschied von Klopp zuletzt einen Riegel vorgeschoben - selbst wenn sich der DFB um den Trainer bemühe: "Über den Bundestrainer-Posten haben wir für den Fall eines Angebots gesprochen. Das wird Jürgen nicht machen."

Weiterlesen