Der FC Bayern München hat mit einem 3:1-Sieg über Mainz die Tabellenführung verteidigt. Zweiter ist Borussia Dortmund. Der BVB besiegte Bayer Leverkusen klar mit 3:0.

Die Bayern feierten gegen Mainz einen Blitzstart. Schon in der zweiten Minute brachte Mario Mandzukic den FCB in Front, Bastian Schweinsteiger legte in der 13. nach. Per Foulelfmeter verkürzte Adam Szalai (59.) für die Mainzer.

Nach seiner Einwechslung bereitete Bayerns 40-Millionen-Neuzugang Javi Martinez sein erstes Bundesligator vor. Die Flanke des Spaniers verwandelte Toni Kroos (90.) per Volley-Schuss.

Der BVB tat sich anfangs schwer und wurde durch Mats Hummels nach 29. Minuten erlöst. Jakub Blaszczykowski (39.) erhöhte kurz vor der Pause. In der zweiten Halbzeit setzte Robert Lewandowski (78.) noch einen drauf.

EInen offenen Schlagabtausch lieferten sich Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Nürnberg, die sich 2:2 trennten.

Für den Club trafen Timm Klose (17.) und Timmy Simons (25.). Neuzugang Luuk de Jong brachte die Gladbacher durch sein erstes Bundesligator mit dem Halbzeitpfiff zumindest wieder in Schlagdistanz.

Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 durch Gladbachs Granit Xhaka (53.) machte Nürnbergs Japaner Hiroshi Kiyotake (55.) fast im Gegenzug schon wieder zunichte.

Auch zwischen Hannover und Bremen gab es reichlich Tore mit dem glücklicheren Ende für 96. Szabolcs Hustzi schoss die Niedersachsen mit seinem Last-Minute-Treffer (90.) zum 3:2-Sieg. Hannovers Held flog dann aber auch noch wegen Trikotausziehens mit Gelb-Rot vom Platz.

96 war durch Hustzi (6. Minute) und Leon Andreasen (10.) schnell mit 2:0 in Führung gegangen. Aaron Hunt verkürzte für Bremen per Handelfmeter (26.), bevor Kevin de Bruyne (74.) der zwischenzeitliche Ausgleich gelang.

Der VfB Stuttgart steckt durch die Nullnummer gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf weiter im Tabellenkeller fest und steht auf dem 16. Rang.

Weiterlesen