Bayern München muss am Samstagnachmittag im Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 auf die angeschlagenen Superstars Franck Ribery und Arjen Robben verzichten.

Beide hatten am Freitag wegen muskulärer Probleme das Abschlusstraining des deutschen Fußball-Rekordmeisters abbrechen müssen.

"Arjen Robben und Franck Ribery haben Muskelprobleme: Arjen hat sie von der Nationalmannschaft mitgebracht, er konnte fünf Tage nicht trainieren. Und Arjen benötigt seinen Rhythmus, um Topleistung bringen zu können. Bei Franck ist der Rücken knochenhart - da war das Risiko einfach zu groß, ihn spielen zu lassen", sagte FCB-Coach Jupp Heynckes zu LIGA total!.

Die Bayern hoffen nun, dass Ribery und Robben am Mittwoch zum Auftakt der Champions League gegen den FC Valencia wieder einsatzfähig sind. Gegen Mainz werden sie von Xherdan Shaqiri und Toni Kroos ersetzt.

Rekordtransfer Javi Martinez muss indes auf seine Premiere in der Startelf der Münchner an der Seite von Bastian Schweinsteiger warten. Nach seinem Kurzeinsatz gegen Stuttgart sitzt der 40-Millionen-Einkauf der Münchner auch gegen Mainz zunächst auf der Bank. Heynckes gab Luiz Gustavo den Vorzug.

"Javier trainiert er zwei Wochen mit der Mannschaft. Er befindet sich noch in der Eingewöhnungsphase, muss sich erst an seine neuen Kollegen gewöhnen und an unsere Spielphilosophie. Und Luiz Gustavo hat zuletzt gut gespielt, deshalb habe ich keinen Grund gesehen, zu wechseln", führte Heynckes weiter aus.

Weiterlesen