Bundesligist Eintracht Frankfurt verzichtet gegen den Hamburger SV am Sonntag auf eine Manndeckung für Rückkehrer Rafael van der Vaart.

"Wir werden keine speziellen Maßnahmen gegen ihn ergreifen", sagte Eintracht-Trainer Armin Veh am Donnerstag: "Damit würden wir unser Spiel aufgeben."

Dennoch hält Veh große Stücke auf den 29 Jahre alten niederländischen Nationalspieler: "Er kann die Bundesliga bereichern. In Hamburg hat er einen hohen Stellenwert. Er ist ein sympathischer Kerl. Ich finde es gut, dass er wieder hier spielt."

Obwohl der Hamburger SV beide Saisonspiele verloren hat und die Hessen nach zwei Siegen auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, sieht Veh seine Mannschaft als klaren Außenseiter:

"Wir können doch nicht als Favorit ins Spiel gehen, wenn drei Spieler beim Gegner so teuer sind wie unsere ganze Mannschaft. Dass die da unten mitspielen sollen, erschließt sich mir nicht so ganz."

Trotz des guten Saisonstarts will Veh die Erwartungen an das eigene Team nicht hochschrauben:

"Unser Ziel ist erst mal der Klassenerhalt. Mehr kann es nicht sein. Die Mannschaft kann sich entwickeln und aufgrund der Altersstruktur vielleicht auch mit weniger Budget mal etwas erreichen, was man gar nicht glaubt, aber das braucht seine Zeit."

Weiterlesen