Bayern München kann am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 auf Superstar Arjen Robben zurückgreifen.

Trainer Jupp Heynckes konnte am Freitag Entwarnung geben. "Er hat am Donnerstag zwei Laufeinheiten absolviert und danach signalisiert, dass er keine Beschwerden hat. Er ist erfahren genug, dass es nichts riskiert", sagte der 67-Jährige.

Robben hatte am Mittwoch vor dem WM-Qualifikationsspiel der Niederlande in Ungarn eine Muskelverhärtung in der Leistengegend erlitten.

Offen ist dagegen der Einsatz von Toni Kroos. Der Mittelfeldspieler musste sich am Donnerstag wegen leichter Leistenbeschwerden in ärztliche Behandlung begeben. Man müsse abwarten, sagte Heynckes.

Ebenso wollte sich der Bayern-Coach am Freitag nicht festlegen, ob Rekordtransfer Javi Martinez gegen Mainz sein Debüt in der Startelf neben Bastian Schweinsteiger geben wird.

Die Chancen stehen aber anscheinend ganz gut. Der 24 Jahre alte Spanier befinde sich noch im "Integrationsprozess, der dauert ein bisschen", sagte Heynckes, aber er habe "die Klasse und die Fitness, um von Anfang an zu spielen".

Weiterlesen