Bundesliga-Neuling SpVgg Greuther Fürth erhält beim kommenden Heimspiel gegen Schalke 04 prominente Unterstützung.

Der 89 Jahre alte Henry Kissinger, ehemaliger US-Außenminister und bekanntester Fan der Franken, löst sein Verprechen ein und besucht am 15. September ein Spiel in seiner Geburtsstadt.

"Wir freuen uns sehr auf den Besuch von Henry Kissinger. Er ist eine wunderbare Persönlichkeit und unser berühmtester Botschafter", sagte Klub-Präsident Helmut Hack.

Bevor Kissinger, der jüdische Wurzeln hat, 1938 mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten auswandern musste, war er häufig zu den Spielen der Fürther gegangen. 2I used to have a Stehplatz", sagte der Friedensnobelpreisträger bei einem Besuch im Juni.

Kissinger, der Ehrenbürger der Stadt Fürth ist, war von 1973 bis 1977 Außenminister der USA.

Weiterlesen