Nullnummer im Niederrhein-Derby: Fortuna Düsseldorf und Borussia Mönchengladbach sind in ihrem ersten Duell seit mehr als 15 Jahren nicht über ein 0: 0 hinausgekommen.

Durch das gerechte Unentschieden im "halben Hexenkessel" Esprit-Arena vor nur 30.000 zugelassenen Fans verpassten beide Teams den möglichen Sprung an die Tabellenspitze, liegen mit vier Punkten nach zwei Spieltagen aber voll im Soll.

Trotz des vom DFB verordneten halben Geisterspiels machte sich 90 Minuten lang heiße Derby-Atmosphäre breit. Besonders nach der Pause lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, in dem Gladbach dem Siegtor näher war.

Drei Tage nach dem Champions-League-Aus bei Dynamo Kiew wirkten die Fohlen am Ende aber kraftlos und durften mit dem Punkt zufrieden sein.

Wegen des Platzsturms Düsseldorfer Fans im Relegationsrückspiel (2:2) gegen Hertha BSC hatte der DFB weniger Fans in der Arena zugelassen, die eigentlich Platz für 54.000 Fans bietet. Auch wegen der bunten Sitzschalen fiel das jedoch kaum auf.

Weiterlesen