Miso Brecko vom Absteiger 1. FC Köln muss tief in die Tasche greifen.

Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" hat das Kölner Amtgericht dem Slowenen eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro verhängt. Grund: Vorsätzliche Straßengefährdung.

Brecko fuhr an Karneval mit seinem Auto unerlaubt auf den Schienen der Straßenbahnlinie KVB.

Bei einem Alkoholtest wurden 1, 6 Promille beim 28-Jährigen festgestellt.

Weiterlesen