Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern hat seinen Trainer Krassimir Balakov entlassen. Das bestätigte der FCK-Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Rombach dem Radiosender "SWR" am Freitag.

Die Entscheidung soll Balakov schon am Donnerstagabend mitgeteilt worden sein.

Der 46-jährige Bulgare brachte nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz mit sieben Niederlagen in acht Spielen wohl eine zu große Hypothek für den Kampf um den direkten Wiederaufstieg mit.

Balakov hatte das Amt am 22. März als Nachfolger von Marco Kurz angetreten, allerdings nicht die erhoffte sportliche Wende herbeigeführt. Balakov hatte einen Vertrag bis 2013 abgeschlossen. Auch Co-Trainer Ilia Gruev muss gehen.

Kaiserslautern stieg als Tabellenletzter zum dritten Mal nach 1996 und 2006 aus der Bundesliga ab.

Weiterlesen