Der Wechsel von Nationaltorwart Rene Adler zum Bundesligisten Hamburger SV ist perfekt. Der 27-Jährige unterschrieb am Donnerstag bei den Norddeutschen einen Vertrag bis 2017.

Den Medizincheck hatte Adler bereits Anfang März erfolgreich absolviert. "Ich hoffe, dass ich als Teil der Mannschaft dazu beitragen kann, dass wir hier in Hamburg erfolgreich Fußball spielen", sagte Adler, der in Hamburg rund 2,7 Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Sportchef Frank Arnesen freute sich, den Wechsel, der sich wegen der lange ungeklärten sportlichen Zukunft der Hamburger hinausgezögert hatte, nun perfekt gemacht zu haben:

"Wenn man einen deutschen Nationaltorwart mit 27 Jahren ablösefrei holen kann, dann ist das eine spezielle Chance. Diese haben wir genutzt", sagte der Däne, "ich hoffe, dass er über gute Leistungen beim HSV in die Nationalelf zurückkommen kann. Er ist sehr optimistisch und ehrgeizig, wieder an seine alte Form anknüpfen zu können".

Für Adler bedeutet die Unterschrift das Ende seines persönlichen Sturzfluges, der vor der Weltmeisterschaft 2010 seinen Anfang nahm. 51 Tage vor der WM erlitt Adler einen Rippenbruch - das Aus für das Turnier in Südafrika. Das Verletzungs-Pech setzte sich vor Saisonbeginn fort und führte zu einer Patellasehnen-Operation.

"Ich denke, dass ich absolut gestärkt aus dem vergangenen Jahr hervorgehen werde. Es war eine harte Zeit. In der Reha musste ich auch durch viele Täler gehen. Aber am Ende hat sich alles ausgezahlt. Ich fühle mich jetzt topfit und bin bereit", sagte Adler.

Weiterlesen