Shinji Kagawa wird seinen bis 2013 laufenden Vertrag bei Double-Sieger Dortmund nicht verlängern.

"Ich hatte Montagmorgen einen Termin mit seinem Berater (Thomas Kroth, d. Red.) ? Shinji Kagawa hat uns mitteilen lassen, dass er seinen Vertrag bei uns definitiv nicht verlängern wird", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der "Bild".

Zorc wartet jetzt auf Angebote für einen Transfer: "Sollten jetzt Angebote für Kagawa kommen, werden wir uns damit beschäftigen und verhandeln."

Englands Rekordmeister Manchester United, dessen Trainer Sir Alex Ferguson beim Dortmunder Pokal-Triumph am Samstag im Berliner Olympiastadion weilte, gilt als größter Interessent für Kagawa.

Aber auch Ligakonkurrent FC Arsenal mit den beiden deutschen Nationalspielern per Mertesacker und Lukas Podolski soll seine Fühler ausgestreckt haben.

Der japanische Nationalspieler wechselte 2010 für 350.000 Euro von Cerezo Osaka nach Dortmund. In 49 Bundesligaspielen erzielte der 23-Jährige 21 Tore für den BVB.

Weiterlesen