Mit Partys in der Innenstadt und Public-Viewing rüstet die Stadt Dortmund für Teil drei der Meisterfeier um Borussia Dortmund, an deren Ende am Sonntag der Autokorso steht.

Dazu werden rund 250.000 Menschen erwartet, die hoffen, dass ihre Mannschaft am Sonntagnachmittag als Pokalsieger und Double-Gewinner vom Finale in Berlin gegen Bayern München zurückkehren wird.

Die Planungen für das Wochenende laufen seit rund drei Wochen, seit die erfolgreiche Titelverteidigung des BVB perfekt ist. Am Samstag und Sonntag werden das Pokalendspiel und der Meisterkorso auf drei Leinwänden in der Dortmunder City übertragen.

Dortmunder Schausteller werden auf dem Friedensplatz, Hansaplatz und dem Platz nördlich der Reinoldikirche präsent sein. In Anlehnung an das Vorjahr wird der WDR den Korso live im Fernsehen übertragen.

Wie schon am vergangenen Samstag beim Saisonfinale mit der Meisterehrung werden in der Innenstadt Imbiss- und Getränkestände aufgebaut. Zudem können die BVB-Fans per Public-Viewing in der Westfalenhalle 1 das Pokalfinale verfolgen.

Ein Fanfest steigt zudem auch im Hoeschpark, wo der Autokorso wegen der Landtagswahl am Sonntag erst um 18.09 Uhr starten wird.

Bei ihrer Ankunft am Sonntag in Dortmund wird sich die Mannschaft am Flughafen zunächst ins Goldene Buch der Stadt eintragen, bevor sie sich ihren Weg durch die City bahnt.

Weiterlesen