Bundesligist SC Freiburg hat Max Kruse vom Zweitligisten FC St. Pauli verpflichtet. Der 24-Jährige, der bei den Hamburgern noch einen Vertrag bis 2014 besaß, soll für die festgeschriebene Ablösesumme von 750.000 Euro in den Breisgau wechseln.

Über Vertragsinhalte geben die Freiburger keine Auskunft.

"Mit Max Kruse verpflichten wir einen torgefährlichen Mittelfeldspieler, der bereits Bundesliga-Erfahrung mitbringt. Dass es uns gelungen ist, einen umworbenen jungen Profi nach Freiburg zu holen, zeigt, dass der SC Freiburg mit seiner Philosophie eine hervorragende Adresse für talentierte Spieler bleibt", sagte Freiburgs Sportdirektor Dirk Dufner.

Kruse hatte für St. Pauli in der abgelaufenen Saison 34 Spiele 13 Tore erzielt und sechs weitere vorbereitet.

Weiterlesen