Stürmer Raul hat seinem von der Auflösung bedrohten Jugendklub mit einer Spende unter die Arme gegriffen.

Dem CD San Cristobal, einem kleinen Verein im Süden von Madrid, bei dem der spätere Weltstar von 1987 bis 1990 als Jugendlicher gespielt hat, ließ der 34-jährige Raul eine Finanzspritze in Höhe von 4000 Euro zukommen.

Diese Summe hatte der Klub die zum 30. Juni auftreiben müssen, um seine Liquidität zu sichern.

Raul war im Sommer 2010 als Ikone des spanischen Rekordmeisters Real Madrid zu Schalke 04 gewechselt und auch in Gelsenkirchen prompt zum Publikumsliebling aufgestiegen.

Seinen im Sommer auslaufenden Vertrag verlängerte der Rekordtorschütze der Champions League allerdings nicht mehr. Angeblich will Raul seine Karriere in Katar ausklingen lassen.

Weiterlesen