Nationalspieler Marco Reus glaubt fest daran, dass die Erfolgsgeschichte von Borussia Mönchengladbach auch ohne seine Galaauftritte in den nächsten Jahren weitergeschrieben wird, er warnte aber vor überzogenen Erwartungen:

"Man muss Verein und Mannschaft Zeit geben. Die nächste Saison wird brutal schwer. Die Neuen müssen sofort einschlagen, weil direkt die Quali zur Champions League ist. Ich wünsche mir, dass die Fans dafür Verständnis haben", sagte der 21-Jährige der "Sport-Bild".

Hauptverantwortlich für den Erfolg sei nicht er selbst gewesen, sondern Trainer Lucien Favre: "Er hat die Qualität, jeden Klub zu führen. Als er kam, haben viele nicht verstanden, was genau er wollte. Aber das ging schnell. Er ist ein sensationeller Tüftler."

Doch auch seine Zukunft hat der Neu-Dortmunder bereits im Blick und hofft darauf, im nächsten Jahr beim amtierenden Double-Sieger zu spielen.

"Anfällig ist Bayern hinten, da kannst du sie knacken. Wenn du sie einmal schlägst, dann kannst du sie auch fünfmal schlagen", sagte Reus im Hinblick auf das Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern am Samstag in Berlin.

Weiterlesen