Olivier Giroud liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Bayern München.

"Ich persönlich hatte keine direkten Gespräche mit Bayern München, aber meine Berater", sagte der Franzose zu "Sport-Bild" und ergänzte:

"Bayern München ist durch die positiven Erfahrungen französischer Spieler in München noch mehr im Fokus als andere Vereine. Alle Spieler haben immer erzählt, wie freundlich sie empfangen wurden, wie glücklich sie dort waren und wie sie dort behandelt wurden."

Der Angreifer von HSC Montpellier ist sich seiner Ähnlichkeit mit Bayern-Stürmer Mario Gomez bewusst:

"Wir haben beide ungefähr dieselbe Größe und ein ähnliches Profil, auch wenn es Unterschiede gibt. Mario Gomez ist sehr geschickt vor dem Tor, sehr stark im Strafraum. Ich kann aber auch von außerhalb des Strafraums Tore schießen, Gomez ist stärker innerhalb des Strafraums", erklärte der Nationalspieler und fügte an: "Ich bin ein Typ, der darüber hinaus auch mehr am Aufbau des Spiels teilnimmt als Mario Gomez."

Der 25-Jährige hat sich bereits Gedanken über ein partnerschaftliches Miteinander mit Gomez bei Bayern gemacht:

"Denkbar wäre natürlich, dass bei der großen Anzahl von Spielen, die Bayern München in den verschiedenen Wettbewerben hat, Gomez und ich abwechselnd spielen. Für die Topspiele wäre Gomez natürlich im Moment gesetzt."

Weiterlesen