Die Nationalspieler Mario Mandzukic und Petr Jiracek vom VfL Wolfsburg haben ihr Unverständnis über die Nichtberücksichtigung ihres Teamkameraden Patrick Helmes für den deutschen EM-Kader geäußert.

"Ich bin überrascht, dass er nicht dabei ist. Dabei war er gerade in der Rückrunde in Topform", sagt Mandzukic, der mit Kroatien zur Euro in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) fährt.

Der tschechische EM-Starter Jiracek sagte: "Für Patrick und auch für Christian Träsch tut es mir leid. Aber ich muss es auch durch die Tschechien-Brille sehen. So muss ich bei der EURO auf keinen Fall gegen meine Teamkollegen treffen." Jiracek und Co. können frühestens im Viertelfinale auf Deutschland treffen.

Bundestrainer Joachim Löw hatte dem Stuttgarter Cacau den Vorzug vor Helmes gegeben, obwohl dieser in zehn Rückrunden-Einsätzen zehn Treffer erzielt hatte. Auch Rechtsverteidiger Träsch fiel nach einer durchwachsenen Saison durch das Raster.

Mandzukic teilte zudem mit, dass er seit vier Wochen unter einem Haarriss im linken Fußknöchel leide und deswegen nur eingeschränkt trainieren könne. Seine EM-Teilnahme sei aber nicht in Gefahr.

Weiterlesen