Nach der schwächsten Saison in der 49-jährigen Bundesliga-Geschichte des Hamburger SV (Rang 15) pocht Trainer Thorsten Fink auf Verstärkung im Spielaufbau der Hanseaten.

"Bis zum Trainingsauftakt Anfang Juli will ich meinen zentralen Mittelfeldspieler haben, damit wir mehr spielerische Struktur kriegen", sagte der Coach der "Sport-Bild" (Mittwochs-Ausgabe).

In der Offensive soll der Peruaner Paolo Guerrero gehalten werden, mehr Torgefahr als zuletzt verspricht sich Fink vom Artem Rudnev (Lech Posen):

"Er ist ein laufstarker Spieler, ein Torjäger, eine Maschine. Er wird uns mit seinem intensiven Spiel verbessern." Noch hat der Lette allerdings bei den Norddeutschen keinen Vertrag unterschrieben.

Weiterlesen