Glück im Unglück hatte Verteidiger Sebastian Langkamp vom Bundesligisten FC Augsburg.

Der 24-Jährige zog sich im Spiel gegen den Hamburger SV (1:0) bei einem Zusammenstoß mit einer Plexiglasabdeckung an der Ersatzbank lediglich eine Platzwunde im Gesicht zu, die mit fünf Stichen genäht wurde.

Zunächst war ein Bruch des Nasenbeins befürchtet worden.

Langkamp war nach gut einer Stunde im Anschluss an einen fairen Zweikampf mit HSV-Stürmer Paolo Guerrero unglücklich mit dem Gesicht gegen die Abdeckung geprallt und musste umgehend ausgewechselt werden.

Weiterlesen