Sportchef Rudi Völler hat dem Trainergespann Sami Hyypiä/Sascha Lewandowski bei Bayer Leverkusen eine Weiterbeschäftigung in der kommenden Saison in Aussicht gestellt.

"Wenn man so punktet, ist das ein positives Pfund, auch wenn man sieht, wie die Mannschaft die beiden angenommen hat. Wenn man so punktet und zum Schluss nochmal so ein Spiel abliefert, kann man sich schon vorstellen, mit beiden weiterzumachen", sagte Völler nach dem 4:1 (2:0) beim 1. FC Nürnberg.

Teamchef Hyypiä und Trainer Lewandowski übernahmen nach der Trennung von Coach Robin Dutt und sicherten Leverkusen mit sechs Spielen ohne Niederlage noch den fünften Platz und damit den direkten Einzug in die Europa League.

Völler betonte jedoch, er wolle der `großen Analyse" in der kommenden Woche mit dem Duo "nicht vorgreifen". Unmittelbar nach diesem Gespräch soll es aber eine Entscheidung geben. "Es wäre fahrlässig, wenn es nicht so wäre, dass man sich ein paar Gedanken (über Alternativen) macht", sagte Völler auch.

Weiterlesen