Werder Bremen hat den österreichischen Nationalspieler Sebastian Prödl für drei weitere Jahre an sich gebunden.

Der Innenverteidiger verlängerte bis zum 30. Juni 2015. "Wir sind froh, dass Sebastian diesen Schritt mit uns geht", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs:

"Er ist für uns ein wichtiger Spieler bei der Weiterentwicklung des Teams. Mit seinem Potenzial könnte er einer der Eckpfeiler unserer Mannschaft werden."

Trainer Thomas Schaaf, der in der kommenden Saison bereits ohne Stars wie Tim Wiese, Marko Marin, Tim Borowski und möglicherweise auch Claudio Pizarro auskommen muss, wertete Prödls Vertragsverlängerung als eine gute Nachricht:

"Sebastian hat sich sehr gut entwickelt und vor allem im letzten Jahr trotz seines Verletzungspechs einen großen Sprung nach vorn gemacht."

Prödl selbst erklärte, Werder sei "in den letzten vier Jahren zu einer Herzensangelegenheit geworden".

Weiterlesen