Der Hamburger SV bangt mitten im Abstiegskampf der Bundesliga um den Einsatz seines Torhüters Jaroslav Drobny.

Der Tscheche hat sich am Dienstag im Training eine Kapselverletzung sowie einen Bänderanriss im linken Daumen zugezogen. Das ergab eine genaue Untersuchung am Mittwoch.

Ob Trainer Thorsten Thorsten Fink seine Nummer eins am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (17.30 Uhr/Liga total!) einsetzen kann, ist noch unklar. Am Freitag wird sich Drobny einem Härtetest unterziehen, danach soll eine Entscheidung getroffen werden.

"Ich werde probieren, am Freitag zu trainieren und bis zum Schluss alles zu versuchen", sagte er.

Sollte Drobny ausfallen, müsste Fink auf den dritten Torwart Sven Neuhaus zurückgreifen, weil sich der etatmäßige Drobny-Ersatz Tom Mickel im Februar die Hand gebrochen hatte und weiter verletzt ausfällt.

Zudem muss Fink zwei Wochen auf Jacopo Sala verzichten. Der 20 Jahre alte Italiener hat sich im Training einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Sala sollte gegen Leverkusen eigentlich den ebenfalls am rechten Sprunggelenk verletzten Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier ersetzen.

Weiterlesen