Borussia Mönchengladbach geht im Rennen um die direkte Qualifikation zur Champions League auf der Zielgeraden die Puste aus.

Eine Woche nach dem 1:2 gegen 1899 Hoffenheim ließ der fünfmalige deutsche Meister durch ein 1:2 (0:0) bei Hannover 96 im Fernduell mit Schalke 04 weitere Punkte liegen und verpasste den - zumindest vorübergehenden - Sprung auf Platz drei.

96 hingegen kletterte durch den Sieg auf den fünften Platz und hat nun beste Karten im Kampf um einen erneuten Platz in der Europa League.

Die Tore für Hannover erzielten Didier Ya Konan in der 57. und Mame Diouf in der 77. Minute. Gladbach kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Havard Nordtveit (78.).

Die Borussia gerät mehr und mehr unter Druck: Mit nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen verliert die Mannschaft von Trainer Lucien Favre das Ziel langsam aus den Augen.

Weiterlesen