Der 1. FC Nürnberg muss im Abstiegskampf bis zum Saisonende auf Adam Hlousek verzichten.

Der vielseitig einsetzbare 23-Jährige erlitt am Samstag beim 0:1 (0:0) gegen den FC Bayern München in der ersten Halbzeit einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Riss des Innenmeniskus im linken Knie. "Der Ausfall von Adam trifft uns sehr", sagte Trainer Dieter Hecking.

Der Tscheche Hlousek war im Winter von Slavia Prag zum Club gewechselt und seitdem in jedem Spiel zum Einsatz gekommen - zunächst als Linksverteidiger, seit der Rückkehr von Javier Pinola als offensiver Mittelfeldspieler. In der kommenden Woche soll Hlousek in Augsburg operiert werden.

Neben Hlousek fehlt dem 1. FC Nürnberg in den kommenden Wochen zudem Alexander Esswein. Der Offensivspieler hatte vergangene Woche in Stuttgart (0:1) einen Innenbandanriss im Knie erlitten.

Auch Christian Eigler, ebenfalls eine Alternative für das linke offensive Mittelfeld, fehlt den Nürnbergern noch längerfristig.

Weiterlesen