Der FC Augsburg bangt vor dem Spiel am Samstag bei Hannover 96 (15.30 Uhr) um den Einsatz von Torhüter Simon Jentzsch.

Jentzsch laboriert an einem Magen-Darm-Virus und konnte deshalb am Freitag nicht am Abschlusstraining teilnehmen. Als Ersatz stünde der Marokkaner Mohamed Amsif bereit, der in der laufenden Saison bereits siebenmal für den Stammtorhüter einsprang.

Die zuletzt angeschlagenen Defensivspieler Paul Verhaegh und Sebastian Langkamp sowie Flügelspieler Koo Ja-Cheol nahmen dagegen am Freitag am Training teil.

Weiterlesen