SPORT1-Experte Thomas Strunz ist Teil der Prominenten-Liga und analysiert die aktuelle Lage beim SPORT1 - Bundesliga Manager.

Hallo Freunde des SPORT1 - Bundesliga Managers,

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Auch am zweiten Spieltag des SPORT1 - Bundesliga Managers (Hier geht's zum Spiel!) läuft noch nicht alles optimal für mich.

Aber immerhin, 62 Zähler sind schon mal vier Punkte mehr als am ersten Spieltag. Mit 120 Punkten liege ich im Mittelfeld und treibe die Manager-Elite gnadenlos vor mir her.

An der Spitze hat George Danzer bewiesen, dass seine Leistung keine Eintagsfliege war. Der Pokerprofi liegt mit 157 weiter in Führung (GESAMTWERTUNG: Prominenten-Liga). Kommentator Hansi Küpper folgt dicht dahinter mit 153 Punkten, Marko Rehmer hat sich mit seinem Tagessieg (77) auf Platz fünf vorgearbeitet.

[image id="6c7ed171-63cf-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Der wohl beste Schachzug meinerseits war es, Dortmunds Marco Reus zum Kapitän meines Teams zu machen.

Dadurch sahnte er die doppelte Punktzahl ab und bescherte mir 16 Zähler. Schade, dass der Nationalspieler leicht angeschlagen war und erst nach einer Stunde ins Spiel kam. Als beim BVB auf dem Feld stand, war richtig Schwung im Spiel.

Hinzu kam die bärenstarke Leistung von Eintracht Keeper Kevin Trapp, der zwar mit seinen Frankfurtern 0:1 gegen Bayern unterlag, aber satte zehn Punkte für mein Team einheimste.

Meine Hoffnung nach dem ersten Spieltag hat sich also bei Trapp bestätigt.

Auch auf Sidney Sam, der mir bereits den letzten Spieltag versüßte, war mal wieder Verlass.

Der Leverkusener holte dank seiner guten Note (2,5) sieben Punkte für Team Strunz.

Leider gab es bei all dem Licht auch ordentlich Schatten.

Stuttgarts Daniel Schwaab traf gegen Leverkusen in das eigene Tor und dann hatte ich auch noch einen HSV-Verteidiger im Team.

Hamburg ließ sich mit 1:5 gegen Hoffenheim wegzimmern und Lasse Sobiech kassierte beim SPORT1 - Bundesliga Manager (Hier geht's zum Spiel!) verdient eine Sechs.

Schwer zu sagen, ob die zwei Tage Sonderurlaub für die HSV-Spieler etwas gebracht hat. Nach Alternativen auf der Verteidiger-Position werde ich mich aber definitiv umsehen.

Wenn dann auch Thomas Müller und Sascha Mölders zu alter Form zurückfinden, dann steht der großen Aufholjagd nichts mehr im Wege.

Bis dahin!

Euer Thomas Strunz

In der SPORT1-Bundesliga-Manager-Kolumne beleuchtet SPORT1-Experte Thomas Strunz die neuesten Entwicklungen der Bundesliga hinsichtlich des SPORT1 - Bundesliga Managers.

Weiterlesen