Domi Kumbela (l.), Markus Feulner (M.) und Heiko Westermann (r.) wollen Platz 16 © getty

Der Hamburger SV, der 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig kämpften am 34. Spieltag um die Relegation. Der LIVE-TICKER zum Nachlesen:

München - Hamburger SV, 1. FC Nürnberg, Eintracht Braunschweig - drei Teams, ein Ziel: Die Relegation.

Alles war angerichtet zum großen Showdown, im Fernduell kämpften die drei Abstiegskandidaten um den letzten Strohhalm.

Der komplette Abstiegs-TICKER zum Nachlesen:

+++ 17.45 Uhr: HSV atmet durch, FCN und Eintracht steigen ab +++

Das wars, die Bundesliga-Saison 2013/2014 ist (fast) beendet.

Der Hamburger SV rettet sich trotz eines 2:3 in Mainz in die Relegation. Nürnberg (1:4 auf Schalke) und Braunschweig (1:3 in Hoffenheim) können den Patzer aber nicht nutzen und steigen ab.

Der HSV kämpft nun gegen den Zweitligadritten um das letzte Bundesliga-Ticket und um den Erhalt der Bundesliga-Uhr. Das Hinspiel können Sie am Donnerstag (ab 20 Uhr) im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm wie gewohnt verfolgen.

Bis dahin!

+++ 17.41 Uhr: Van der Vaart dankt den Fans +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23nurderHSV"]

+++ 17.36 Uhr: Bader im Tunnel +++

Nürnbergs Manager Martin Bader hält sich zum Ende des Spiels im Spielertunnel ein, um das Geschehene zu verarbeiten.

"Das ist ein brutaler Nackenschlag, ich bin einfach nur leer", erklärt Bader bei "Sky" und lässt seine Zukunft beim FCN offen:

"Wir müssen das sacken lassen und alles daran setzen, wieder aufzusteigen."

+++ 17.33 Uhr: Schock nach dem 0:2 +++

Braunschweigs Theuerkauf erklärt im "Sky"-Interview, dass er nach dem 0:2 durch Firmino die Hoffnung auf das Wunder verloren habe.

Man muss aber einfach konstatieren: Die 1:3-Niederlage war auch in dieser Höhe verdient, zu ängstlich traten die Braunschweiger auf.

+++ 17.30 Uhr: Rosen für die Eintracht +++

Die Tochter eines Fans verteilt an jeden Braunschweiger Spieler blau-gelbe Rosen. Torsten Lieberknecht nimmt sie in den Arm, seine Augen sind leer.

+++ 17.29 Uhr: Nürnberg steigt zum achten Mal ab +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Club"]

+++ 17.25 Uhr: Braunschweig-Fans feiern die Spieler +++

Tolle Aktion der über 6000 Braunschweiger Anhänger, die ihr Team nach Hoffenheim begleitet haben. Die Fans feiern die Mannschaft trotz des Abstiegs und singen lautstark "You'll never walk alone!"

Die Eintracht-Spieler stehen tief berührt auf dem Rasen, einige haben Tränen in den Augen.

+++ 17.22 Uhr: HSV bereitet sich auf Relegation vor +++

Wenige Momente nach dem Abpfiff versammelt Mirko Slomka seine Mannschaft minutenlang in einem Kreis und schwört sie auf die Relegation ein.

Trotz des 2:3 in Mainz und der neunten Auswärtsniederlage in Folge überwiegt die Hoffnung, dass der Bundesliga-Dino überlebt!

+++ 17.20 Uhr: Abpfiff +++

Die Nürnberger und Braunschweiger Spieler sinken zeitgleich mit dem Schlusspfiff zu Boden. Sie haben es nicht geschafft und steigen ab! Der Hamburger SV rettet sich in die Relegation!

+++ 17.18 Uhr: TOR! Schalke - Nürnberg 4:1 +++

Sekunden später zieht Obasi an den Pfosten ab - der Ball klatscht an Rakovskys Hinterkopf und von dort ins Tor (90.). Bitterer Tag für den jungen Club-Keeper!

+++ 17.17 Uhr: TOR! Schalke - Nürnberg 3:1 +++

Drmic macht das Premierentor unter Coach Prinzen (89.).

+++ 17.14 Uhr: TOR! Hoffenheim - Braunschweig 3:1 +++

Ein Fünkchen Hoffnung für die Eintracht! Hochscheidt lupft artistisch über Grahl zum 1:3 (88.)!

Noch drei Minuten! Sekunden nach dem Wiederanpfiff verpasst Bellarabi gar das 2:3.

Warum erst jetzt?

+++ 17.12 Uhr: TOR! Mainz - Hamburg 3:2 +++

Der HSV will sich doch noch anständig in die Relegation verabschieden! Ilicevic stochert eine Linksflanke zum 2:3 ins Tor (85.)! Das Tor hätte jedoch nicht zählen dürfen, der Kroate hatte zuvor klar Hand gespielt.

+++ 17.09 Uhr: TOR! Mainz - Hamburg 3:1 +++

Okazaki tanzt Mancienne und Jiracek kinderleicht aus und trifft zum 3:1 (82.). Die Entscheidung in diesem Spiel!

Mit viel Selbstvertrauen werden die Hamburger in der Relegation nicht antreten...

+++ 17.06 Uhr: Mainz - Hamburg 2:1 +++

Die Stimmung in Mainz ist natürlich super. Der FSV qualifiziert sich mit dem 2:1 für die Europa League, der HSV erreicht die Relegation.

Der Bundesliga-Dino lebt noch! In der Relegation sollte aber die schwarze Auswärtsserie gestoppt werden, falls man eine Chance auf den Ligaverbleib haben will.

+++ 17.02 Uhr: TOR! Schalke - Nürnberg 3:0 +++

Das ist die Entscheidung in dieser Konferenz!

Draxler setzt sich stark durch und zieht ab. Rakovsky ist mit den Fingerspitzen dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern (76.)!

Der 1. FC Nürnberg wird zum achten Mal in der Bundesliga-Historie absteigen!

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04FCN"]

+++ 17.00 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Auch Hlousek muss verletzt ausgewechselt werden. Der Club wechselt zum letzten Mal (75.).

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04FCN"]

+++ 16.57 Uhr: TOR! Hoffenheim - Braunschweig 3:0 +++

Das wars, Braunschweig wird absteigen!

Davari klärt eine Hereingabe genau in die Mitte zu Volland und der Bald-Nationalspieler lässt sich nicht zweimal bitten (69.).

+++ 16.55 Uhr: Mainz - Hamburg 2:1 +++

Slomka nimmt Torschütze Lasogga runter und bringt Ilicevic (68.). Schont der HSV den Stürmer etwa schon für die Relegation?

Nürnberg und Braunschweig brauchen jeweils drei Tore...

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23HSV"]

+++ 16.52 Uhr: TOR! Mainz - Hamburg 2:1 +++

Das hat sich angedeutet! Malli kommt an der Strafraumgrenze zum Schuss und trifft unhaltbar ins Eck (65.).

Dem HSV droht die neunte Auswärtspleite in Folge - und die Konkurrenz aus Braunschweig und Nürnberg nutzt die Riesenchance nicht!

+++ 16.50 Uhr: TOR! Hoffenheim - Braunschweig 2:0 +++

Ist das schon die Entscheidung in der Abstiegskonkurrenz?

Strobl flankt und Firmino trifft artistisch mit einem Seitfallzieher aus 16 Metern ins Tor (65.).

Braunschweig braucht ein Wunder!

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23HOFEBS"]

+++ 16.49 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Zweiter Wechsel beim FCN:

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04FCN"]

+++ 16.47 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Das Spiel hat sich gegenüber der ersten Halbzeit komplett gedreht.

Hamburg wirkt beeindruckt und lässt Mainz spielen. Der in der ersten Halbzeit ganz starke van der Vaart taucht immer mehr ab, ist kaum mehr zu sehen.

+++ 16.45 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Nächste Chance für die Königsblauen: Ayhan schlenzt einen Freistoß aus 22 Metern aber einen Meter neben das Tor (57.).

Schalke ist dem 3:0 deutlich näher als der Club. Das sieht nicht gut aus!

+++ 16.44 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Bicakcic verhindert den vorzeitigen K.o. für die Eintracht:

Salihovic grätscht den Ball von links auf's Tor, keine Chance für Davari. Aber am langen Pfosten steht der Verteidiger richtig und schlägt den Ball von der Torlinie (54.)

+++ 16.42 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Der Schachzug mit Oehrl ging nicht auf, der Ex-Augsburger enttäuscht bei Braunschweig.

Lieberknecht nimmt ihn runter, bringt überraschend den defensiveren Vrancic (52.).

+++ 16.40 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Der Club taumelt dem Abstieg entgegen. Eigentlich müsste es 4:0 oder 5:0 stehen.

Meyer setzt einen strammen Schuss an den Pfosten (52.).

+++ 16.38 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Mainz hat sich scheinbar etwas vorgenommen für die zweite Hälfte.

Die 05er jetzt giftiger in den Zweikämpfen. Geis zwingt Adler mit einem Weitschuss zu einer Parade (49.).

In Augsburg steht es 1:1. Der FSV sollte also einen Sieg vorlegen, um sicher in der Europa League zu sein.

+++ 16.37 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Nächste Großchance für Schalke!

Der heute sehr starke Goretzka zieht aus der Distanz ab, der Ball zischt Zentimeter über die Latte.

Schalke weiter im Vorwärtsgang!

+++ 16.34 Uhr: Schalke - Nürnberg 2:0 +++

Trotz des 0:2-Rückstands verzichtet Club-Coach Prinzen auf Wechsel in der Halbzeit.

Auch Braunschweig und der HSV wechseln nicht.

+++ 16.32 Uhr: Weiter gehts +++

Die letzte Halbzeit der Bundesliga-Saison 2013/2014 läuft.

Die Abstiegs-Endspiele sind scheinbar entschieden, aber am letzten Spieltag passieren immer wieder unglaubliche Geschichten.

Nürnberg und Braunschweig brauchen aber fast schon ein Wunder, um den HSV doch noch zu überholen.

Aber wenn nicht heute, wann dann?!

+++ 16.17 Uhr: Halbzeitpause +++

In der Abstiegskonferenz geht es in die Pause.

Der HSV (1:1 in Mainz) ist auf bestem Weg in die Relegation.

Nürnberg (0:2 auf Schalke) und Braunschweig (0:1 in Hoffenheim) müssen dringend eine Scheibe drauflegen, sollte nicht in einer Stunde der Gang in die Zweitklassigkeit angetreten werden.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23M05HSV"]

+++ 16.14 Uhr: TOR! Schalke - Nürnberg 2:0 +++

In Nürnberg gehen langsam die Lichter aus.

Nach einem Goretzka-Schuss kommt Neustädter an den Ball und vollstreckt mit dem Außenrist (45.).

Die Nürnberger Anhänger singen lautstark, ein Großteil wendet sich dabei aber vom Spielfeld ab. Sie wollen diese schwache Vorstellung wohl nicht mehr sehen.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04FCN"]

+++ 16.12 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Was macht Mancienne denn da?

Bei einer Flanke ist der Engländer völlig allein - anstatt den Ball aber Adler zu überlassen, köpft er ihn unpräzise zur Seite weg. Zum Glück für die Hamburger steht dort kein Mainzer, sonst würde es jetzt 1:2 stehen (42.).

+++ 16.11 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Das war schon besser:

Bellarabi hat auf links Platz und Zeit und zieht aus 16 Metern ab. Grahl fliegt, kann den wuchtigen Ball aber nicht festhalten. Die Kugel geht knapp am langen Pfosten vorbei. Da sieht der TSG-Torwart nicht gut aus (41.).

+++ 16.08 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Das ist symptomatisch für die Braunschweiger Leistung heute! Gute Freistoßposition für die Niedersachsen, aber Bellarabi haut die Kugel zehn Meter über den Kasten (39.).

So nicht!

+++ 16.07 Uhr: Schalke - Nürnberg 1:0 +++

Der Club weiß sich auf Schalke nur mit Fouls zu helfen. Nilsson und Pachonik haben schon Gelb gesehen.

Übrigens: Auch in der Relegation zählen Gelbsperren!

Den beiden Clubberern droht aber keine Sperre.

+++ 16.04 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Gut 30 Minuten vorbei, was sagt die Blitztabelle?

Der HSV zurzeit sicher in der Relegation: Zwei Punkte Vorsprung auf Platz 17, drei vor dem Tabellenletzten Braunschweig.

Gibt es doch noch ein Happy End für den Liga-Dino?

+++ 16.01 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Braunschweig muss kommen!

So wird das nichts mit dem Wunder! Die Eintracht agiert ängstlich und steht viel zu tief. Das 2:0 für Hoffenheim ist eigentlich nur eine Frage der Zeit!

Wo bleibt die Leidenschaft?

+++ 15.58 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Der HSV drängt auf die Führung!

Mancienne köpft eine Freistoß-Flanke von van der Vaart aufs Eck, aber Karius lenkt den Ball stark über die Latte.

Die folgende Ecke köpft Westermann knapp vorbei (28.).

+++ 15.56 Uhr: Schalke - Nürnberg 1:0 +++

Pfosten auf Schalke!

Eine Angha-Flanke verrutscht komplett und landet am rechten Innenpfosten, von dort aus springt der Ball wieder raus! Pech für den Club (25.).

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23S04FCN"]

+++ 15.54 Uhr: Mainz - Hamburg 1:1 +++

Großchance in Mainz! Eine van-der-Vaart-Ecke senkt sich beinahe direkt ins Tor, Soto köpft den Ball von der Linie weg (24.). Der HSV lebt!

+++ 15.52 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Die TSG legt beinahe nach: Nach einer Ecke von rechts kommt Süle am langen Pfosten aus sechs Metern frei zum Schuss.

Etwas überhastet zieht er ab und drischt den Ball gut einen Meter drüber. Da war mehr drin.

+++ 15.49 Uhr: Schalke - Nürnberg 1:0 +++

Weiter in der Konferenz nach Schalke:

Dort gibts den nächsten Rückschlag für den Club: Feulner muss schon nach 19 Minuten raus, Colak kommt für ihn rein.

Schalke macht weiter Druck!

+++ 15.44 Uhr: TOR! Hoffenheim - Braunschweig 1:0 +++

Es geht Schlag auf Schlag! Das nächste Tor, diesmal in Hoffenheim!

Bellarabi lässt sich von Beck abkochen, der flankt in die Mitte und Rudy trifft sehenswert per Kopfball (15.).

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23tsgebs"]

+++ 15.43 Uhr: TOR! Mainz - Hamburg 1:1 +++

Der HSV kommt schnell zum Ausgleich! Van der Vaart zieht ab, Karius klatscht ab und ausgerechnet Lasogga trifft per Abstauber (13.)! Alles wieder offen!

[tweet url="//twitter.com/Lasogga20"]

+++ 15.41 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 0:0 +++

Was bedeuten die Gegentore für Hamburg und Nürnberg in der Blitztabelle? Der HSV ist weiter 16., aber Braunschweig würde mit einem Sieg vorbeiziehen.

+++ 15.37 Uhr: TOR! Mainz - Hamburg 1:0 +++

Was macht Westermann denn da? Der Verteidiger will eine Flanke per Brust auf Adler zurücklegen, die Rückgabe gerät aber viel zu kurz. Soto spritzt dazwischen und trifft (6.).

Was für ein Auftakt in die Abstiegskonferenz!

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Mainz05"]

+++ 15.36 Uhr: TOR! Schalke - Nürnberg 1:0 +++

Was für ein Fehlstart für den Club! Matip köpft eine Ecke vor Nilsson ein (3.). Club-Keeper Rakovsky irrt im Strafraum herum.

Nürnberg damit Letzter!

+++ 15.33 Uhr: Hoffenheim - Braunschweig 0:0 +++

Fast der perfekte Start für die Eintracht: Reichel trifft in der ersten Minute. Peter Sippel gibt aber zurecht Abseits.

+++ Mainz 05 - Hamburger SV 0:0 +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23dranglauben"]

+++ 15.32 Uhr: Nürnberg unter geschlossenem Dach +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23s04fcn"]

+++ 15.30 Uhr: Die Spiele laufen +++

Genug geredet. Was zählt, ist auf dem Platz! Braunschweig, Nürnberg und Hamburg gehen in ihre letzten 90 Minuten der Bundesliga-Saison!

+++ 15.27 Uhr: 6.000 Eintracht-Fans in Hoffenheim +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23TSGEBS"]

+++ 15.25 Uhr: Braunschweig will Geschichte schreiben +++

Noch nie in der Bundesliga-Geschichte kletterte eine Mannschaft am letzten Spieltag von Platz 18 auf 16. Schafft die Eintracht Historisches?

[tweet url="//t.co/idhqCFgiKQ"]

+++ 15.17 Uhr: Ganz Nürnberg drückt die Daumen +++

Auch die Stadt Nürnberg will den achten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte vermeiden.

[tweet url="//twitter.com/1_fc_nuernberg"]

+++ 15.15 Uhr: Es ist angerichtet +++

Noch 15 Minuten zum Anpfiff.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23niemalszweiteliga"]

+++ 15.10 Uhr: Nürnberg vor unsicherer Zukunft +++

Den FCN würden bei einem Abstieg Stars wie Drmic (zu Leverkusen) oder Kiyotake auf jeden Fall verlassen.

Da der Club wohl nicht mit Interimscoach Prinzen weitermachen wird, muss auch ein neuer Trainer gesucht werden.

Der Wiederaufstieg wäre nur mit einem Kraftakt für den Rekordabsteiger zu schaffen.

+++ 15.06 Uhr: Braunschweig: Abstieg löst keine Depressionen aus +++

Natürlich wären auch die Braunschweiger traurig, wenn es nicht mehr mit Platz 16 klappen würde. Aber die Eintracht könnte einen Abstieg von allen drei Teams am besten kompensieren: Die Leistungsträger bleiben überwiegend an Bord.

Trotzdem sind bei einem Abstieg Kumbela und der ausgeliehene Bellarabi nicht zu halten. Keeper Davari hat seinen Abschied schon angekündigt.

+++ 15.01 Uhr: HSV droht Absturz +++

Den Hamburger SV würde ein Abstieg in die Zweite Liga wohl am härtesten treffen.

Großverdiener wie Adler oder van der Vaart könnten nicht gehalten werden, Juwel Calhanoglu hat bessere Alternativen als einen zweitklassigen HSV.

Topstürmer Lasogga geht nach seiner Leihe definitiv zurück zu Hertha BSC. Ob der klamme Dino die Lizenz für die Zweite Liga stemmen kann, ist auch alles andere als sicher.

+++ 14.55 Uhr: 34. Spieltag der Extreme +++

Der 34. und letzte Spieltag hat meist alles zu bieten - außer Normalität. Im vergangenen Jahr rettete sich 1899 Hoffenheim in letzter Minute durch zwei verwandelte Elfmeter von Sejad Salihovic zum 2:1-Sieg in Dortmund. Düsseldorf musste den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Unvergessen auch das dramatische Abstiegsfinale 1999, als Eintracht Frankfurt das vor dem Spieltag zwölftplatzierte Nürnberg durch das bessere Torverhältnis überholte und in die Zweite Liga schickte.

Gibt es heute wieder Dramatik pur? Eines ist sicher: Es werden erneut Tränen fließen.

+++ 14.50 Uhr: Braunschweig überrascht mit Oehrl +++

Überraschung in der Eintracht-Aufstellung: Oehrl beginnt zusammen mit Kumbela im Sturm des Tabellenletzten. Oehrl hat bereits im vergangenen Jahr in letzter Minute mit dem FC Augsburg den Nichtabstieg geschafft. Ob das für Coach Lieberknecht ein Faktor war?

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Oehrl"]

+++ 14.41 Uhr: Hasebe in der FCN-Startelf +++

Gute Nachrichten für den Club: Der erfahrene Japaner steht nicht nur im Kader, sondern von Beginn an auf dem Feld. Auch der angeschlagene Josip Drmic spielt, Kiyotake sitzt nur auf der Bank.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23fcn"]

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23s04fcn"]

+++ 14.38 Uhr: Ex-Hamburger Choupo-Moting fällt aus +++

HSV-Gegner Mainz 05 muss auf den erkrankten Choupo-Moting verzichten, der bis 2011 für den Bundesliga-Dino auflief.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23M05HSV"]

+++ 14.35 Uhr: FCN-Gegner Schalke setzt auf Szalai +++

Bei Schalke 04, für die es noch darum geht, Platz drei zu sichern, steht der Ungar Szalai für Huntelaar (Gelbsperre) in der Startelf:

[tweet url="//twitter.com/GazpromFootball"]

+++ 14.30 Uhr: Hockey-Olympiasieger hält inne +++

Moritz Fürste vom UHC Hamburg hofft auf weiteren Erstliga-Fußball an der Elbe.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Abstiegskampf"]

+++ 14.28 Uhr: Wer hat die beste Form? +++

Bei Betrachtung der letzten Spiele kommt man zum Schluss, dass eigentlich keine der drei Mannschaften den Relegationsplatz verdient hätte.

Alle drei Teams mussten zuletzt mindestens vier Niederlagen in Folge einstecken.

Eintracht Braunschweig schoss in diesen vier Spielen nicht ein Tor, kommt zudem erst auf einen Auswärtssieg in der Saison (2:0 in Wolfsburg).

Der 1. FC Nürnberg hat gar neun der letzten Spiele verloren. Nach dem Trainerwechsel zu Roger Prinzen setzte es für den Club zwei 0:2-Niederlagen.

Der Hamburger SV verlor die letzten acht Auswärtsbegegnungen. Coach Mirko Slomka wartet sogar seit 14 Auswärtsspielen auf einen Zähler.

+++ 14.21 Uhr: "Helm-Peter" setzt auf seinen HSV +++

[kaltura id="0_lrh8w2ab" class="full_size" title="Helm Peter tippt den 34 Spieltag"]

+++ 14.18 Uhr: HSV-Block ausverkauft +++

Die Hamburger Fans haben ihre Plätze in Mainz schon eingenommen. Auch Bürgermeister Olaf Scholz wollte mit zum letzten Auswärtsspiel der Saison reisen - oder folgt noch eines in der Relegation?

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23HSV"]

+++ 14.14 Uhr: HSV-Aufstellung ist da +++

Mirko Slomka bietet Torjäger Lasogga wie erwartet von Beginn an auf. Auch Rafael van der Vaart steht in der Startelf:

[tweet url="//twitter.com/HSV/statuses/465101029298946048"]

+++ 14.13 Uhr: Braunschweig setzt auf Kumbela +++

Die Eintracht will erstmals seit vier Spielen wieder ins Schwarze treffen und setzt ihre Hoffnungen vor allem auf Toptorjäger Kumbela. Torsten Lieberknecht bangt noch um den Einsatz von Elabdellaoui, den Bauchmuskelprobleme plagen.

+++ 14.10 Uhr: Nürnberg mit großen Personalsorgen +++

Der Club geht ausgerechnet vor dem wichtigsten Spiel der Saison personell am Stock. Neben den gesperrten Pinola, Chandler und Plattenhardt (alle 5. Gelbe) fällt auch Kapitän und Torwart Schäfer (Muskelverletzung) auf Schalke aus.

Die Amateure Pachonik und Rakovsky stehen dafür wohl in der Startelf der Franken.

Außerdem hofft der Club auf das Comeback von Makoto Hasebe, der erstmals in der Rückrunde zumindest im Kader stehen dürfte.

+++ 14.04 Uhr: Lasogga wohl von Beginn an +++

Pierre-Michel Lasogga hat vier Wochen nach seinem Muskelfaserriss wieder Grünes Licht gegeben und rückt wohl direkt in die Startelf der Hamburger.

Mit Shooting-Star Hakan Calhanoglu ist Lasogga DER Hoffnungsträger beim Bundesliga-Dino. 12 Tore in 19 Spielen sprechen für sich.

+++ 13.59 Uhr: HSV setzt auf Hoffnungsträger Lasogga +++

[kaltura id="0_bw01zdsr" class="full_size" title="Lasogga l sst HSV hoffen"]

+++ 13.56 Uhr: Podolski heiß aufs Bundesliga-Finale +++

Lukas Podolski muss mit dem FC Arsenal erst morgen ran. Am Samstag ist sein Tagesablauf von der Bundesliga geprägt, wie er bei Twitter versichert.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23poldi"]

+++ 13.52 Uhr: Wer spielt in den Abstiegs-Endspielen? +++

Zwischen 14.00 und 14.30 Uhr dürften die Aufstellungen der drei Kellerkinder eintrudeln. Sobald wir genaueres wissen, informieren wir Sie selbstverständlich sofort.

+++ 13.50 Uhr: Pilot drückt HSV die Daumen +++

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23FRA"]

+++ 13.45 Uhr: Wie geht es weiter? +++

Am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) empfängt zunächst der Bundesliga-16. den Zweitligisten zum Relegations-Hinspiel. Drei Tage später, am Sonntag, muss der Erstligist auswärts antreten (17 Uhr).

Im Vorjahr setzte sich die TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Kaiserslautern durch (3:1, 2:1).

+++ 13.38 Uhr: Relegation wohl gegen Fürth +++

Um 17.20 Uhr fließen bei zwei Bundesliga-Vereinen die Tränen, einer darf weiter hoffen.

In der Relegation gegen den Tabellendritten der Zweiten Bundesliga wartet wohl Vorjahresabsteiger Greuther Fürth. Aber auch der SC Paderborn sowie der 1. FC Kaiserslautern sind noch in der Verlosung für den Relegationsplatz. (Zweite Liga: Ergebnisse und Tabelle)

+++ 13.32 Uhr: Club zum Siegen verdammt +++

Der Club braucht auf Schalke einen Sieg und muss auf einen Hamburger Ausrutscher hoffen, um Platz 16 zu erreichen.

Bei einem Remis und einer gleichzeitigen Niederlage der Hamburger wären diese wegen der besseren Tordifferenz (-23 gegenüber -30) vorn.

+++ 13.27 Uhr: Braunschweig mit dem Rücken zu Wand +++

Die Elf von Torsten Lieberknecht muss selbst in Hoffenheim gewinnen, um noch eine Chance auf den Klassenverbleib zu haben. Außerdem dürfen der 1. FC Nürnberg und der HSV nicht gewinnen.

Spielen die Hanseaten remis, wird es kompliziert: Hamburg und Braunschweig sind dann punktgleich, die Slomka-Elf hat jedoch das um sechs Tore bessere Torverhältnis. Die Eintracht bräuchte einen Kantersieg!

+++ 13.23 Uhr: HSV mit der besten Ausgangslage +++

Dem Bundesliga-Dino (27 Punkte) reicht ein Sieg, um sicher die Relegation zu erreichen. Nürnberg (26) und Braunschweig (25) müssen auf einen Patzer der Hanseaten hoffen, um Platz 16 zu erreichen.

Gewinnen sowohl die Franken als auch die Niedersachsen ihre Partien nicht, hat der HSV unabhängig vom eigenen Ergebnis die Relegation sicher. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

+++ 13.20 Uhr: Wer kann sich wie retten? +++

Reicht Nürnberg ein Unentschieden? Darf sich Hamburg einen Patzer erlauben? Wie hoch muss Braunschweig gewinnen? Im SPORT1-Tabellenrechner können Sie alle Szenarien durchspielen:

[image id="d80f6ee7-63ad-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

+++ 13.15 Uhr: Finale im Tabellenkeller +++

Der 34. Spieltag: Herzlich Willkommen zum SPORT1-Abstiegsticker. Der Hamburger SV, der 1. FC Nürnberg und Eintracht Braunschweig kämpfen um den letzten Strohhalm, doch noch in der Bundesliga zu bleiben - Relegationsplatz 16. Hier bekommen Sie alle Infos vor und während der Partien sowie alle Tränen und Emotionen danach.

Alles zur Bundesliga

SHOP: Jetzt Bundesliga-Fanartikel kaufen

Weiterlesen